Am 30. Juli war es endlich so weit. Nach fast eineinhalb Jahren Pause ging das Dorfcafé Welferode wieder ans Netz.

Sowohl das Organisationsteam aus dem Dorfverein als auch die Stammgäste fieberten dem Termin entgegen. Nach vielen Überlegungen, Beratungen mit dem Ordnungsamt der Stadt Homberg und Überprüfungen der Örtlichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus fand endlich wieder ein Dorfcafé im DGH statt.

Die niedrigen Fallzahlen und die Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen erlaubten Veranstaltungen in Innenräumen mit bis zu 25 Personen.

Fast zwei Jahre hatte das Dorfcafé regelmäßig jeden zweiten Freitagnachmittag ab 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus stattgefunden, ehe am 06. März 2020 die letzte Veranstaltung vor der Coronapause über die Bühne ging.

Alle Beteiligten waren froh, dass sich am vergangenen Freitag insgesamt 14 Welferöder bei Schwedischer Mandeltorte und gedecktem Aprikosenkuchen über die Ereignisse der letzten Monate austauschen konnten. Schnell war klar, dass man den gewohnten 14tägigen Rhythmus für das Dorfcafe gerne wieder aufgreifen wolle.

So war es kein Wunder, dass das nächste Dorfcafé im DGH gleich wieder für den 13. August vereinbart wurde.

Text: Klaus Ohlwein

Fotos: Rolf Walter