Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen bevor. Das ist ein guter Anlass, zu schauen, wo wir in Welferode stehen. Das vergangene Jahr hat uns pandemiebedingt wieder herausgefordert, doch wir haben uns nicht unterkriegen lassen. Ich bin froh, in Welferode zu wohnen und erinnere mich gern gemeinsam mit Ihnen an viele gelungene Aktivitäten. Mit Freude denken wir an unseren sonnigen Flohmarkt „vor den Häusern auf den Straßen“ und dass wir so oft wie möglich bei Kaffee und Kuchen im Dorfcafe plaudern konnten. Im Backhaus wurde wieder angefeuert, das sehr leckere Brot gebacken und mit dem Erlös den Flutopfern an der Ahr geholfen. Über unsere Verbindung mit den Pionieren des Programms „Summer of Pioneers“ wurde sogar im Spiegel über Welferode berichtet. In mehreren Veranstaltungen und Workshops fand Welferode immer wieder Beachtung beim IKEK, dem „Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzept“ Hombergs.

In der letzten Sitzung der Steuerungsgruppe wurde über sämtliche Projekte beraten: Welferode soll sowohl mit der Sanierung des DGH als auch mit einem städtebaulichen Entwicklungskonzept im Bereich Brunnenstraße / Blumenweg berücksichtigt werden. Beides sind gute Investitionen in die Zukunft Welferodes und in unsere Dorfgemeinschaft.

Mit unserem gemeinschaftlichen Engagement und den in Aussicht stehenden Unterstützungen können wir zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Frohe Festtage und mit den besten Wünschen für ein gesundes und gutes neues Jahr

Hans-Joachim Schwietering