Dorfgemeinschaft Welferode

Welferode. Ein Stadtteil der Kreisstadt Homberg (Efze) im Schwalm-Eder-Kreis, Nordhessen.

Pfarrer und Kirchenvorstand

Pfarrer Aaron Schmidt stellt sich vor

Denke ich an Welferode, fällt mir unwillkürlich das köstliche Brot ein, das im Backhaus im Dorf von einigen fleißigen Menschen ganz liebevoll gebacken wird. Der Kirchenvorstand hat mir eines zu meinem Einstand geschenkt und ich durfte auch schon bei einer Backaktion dabei sein.

Der Kontakt zu den Menschen, die sich für den Ort und den Erhalt der Traditionen einsetzen, ist mir sehr wichtig. Mein Name ist Aaron Schmidt und ich bin seit gut einem Jahr Pfarrer im Kirchspiel Remsfeld, zu dem auch der Ort Welferode gehört. Gerne möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich in Kassel. Den Konfirmandenunterricht habe ich mit viel Freude besucht und nach meinem Abitur und dem Freiwilligen Sozialen Jahr in einer Einrichtung mit Menschen mit einer Behinderung war mir klar, dass ich unbedingt Pfarrer werden möchte! Zum Theologiestudium bin ich nach Wuppertal, Heidelberg und Marburg gegangen. Besonders beeindruckt hat mich die Vielfalt dieses Studiums, die vielen verschiedenen Fächer und auch der wissenschaftliche Umgang mit dem Glauben. Dadurch hat sich mein Horizont erweitert und ich habe viele Erkenntnisse gewonnen, die ich jetzt praktisch einbringen möchte. Das Vikariat, die praktische Ausbildung zum evangelischen Pfarrer, habe ich in Gründau gemacht.

In meiner Freizeit gehe ich gerne wandern und fahre Fahrrad. Außerdem sind Kochen und Reisen eine große Leidenschaft von mir.

Ich wohne zwar in Remsfeld, doch ist mir auch die Arbeit in den umliegenden Orten wichtig.

Aaron Schmidt, Pfarrer im Kirchspiel Remsfeld

Der Kirchenvorstand als geistliches Leitungsorgan der Kirchengemeinde

Kirchenvorstand wird in christlichen Kirchen ein Leitungsgremium auf örtlicher Ebene, im Einzelfall auch auf Bundesebene, bezeichnet. Jede Kirchengemeinde hat einen Kirchenvorstand. In unserer Kirchengemeinde Welferode bilden der Pfarrer und die sechs gewählten Gemeindemitglieder den Kirchenvorstand. Unterstützt wird dieser von dem berufenen Kirchenältesten Karl-Ernst Paul.

Von A wie Abendmahl, bis Z wie Zehn Gebote reichen die vielfältigen Aufgaben unseres Kirchenvorstandes.

Der amtierende Kirchenvorstand (v.l.n.r.): Klaus Gröschner, Anja Trieschmann, Claudia Wagner, Bernd Belz, Ute Beinhauer, Holger Werner und Pfarrer Aaron Schmidt

Die KV-Mitglieder sind Ansprechpartner für die Gemeindemitglieder. Der Kirchenvorstand vertritt die Kirchengemeinde nach außen. Er ist für die ordnungsgemäßen Abläufe der Gottesdienste verantwortlich. Unterhaltung und Pflege der kirchlichen Gebäude und Anlagen, sowie die Aufstellung von Haushaltsplänen und Feststellungen von Jahresabschlüssen, gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Kirchenvorstandes.

Die Einladungen zu den Kirchenvorstandssitzungen enthalten die jeweiligen Tagesordnungspunkte. Neben den ordentlichen KV-Sitzungen trifft sich der Kirchenvorstand auch zu aktuellen Themen und für Beschlussfassungen.

Die für die Gemeindemitglieder sichtbaren ehrenamtlichen Aufgaben unseres Kirchenvorstandes sind das Herrichten und Schmücken der Kirche besonders zu Weihnachten, Ostern und Erntedank, das Läuten und die Begleitung der sonntäglichen Gottesdienste.

Text: Bernd Belz

Fotos: Rolf Walter

Neueste Beiträge:

    Erstelle deine Website mit WordPress.com
    Jetzt starten
    %d Bloggern gefällt das: